20.10.2018 Landesmeisterschaften der Jugend in Heinsheim

Starker Auftritt der "Jungen Germanen" bei den Landesmeisterschaften am 20.10. in Heinsheim...

Mit insgesamt 7 Teilnehmer/innen war die Jugendabteilung des AC Germania St. Ilgen bei den BWG-Meisterschaften in Heinsheim vertreten und das Ergebnis konnte sich im Vergleich zum Vorjahr wahrlich sehen lassen.

 

Dilara Akdeniz konnte, wie auch ihre Brüder Samet und Onur, jeweils den starken 4. Platz erreichen und somit ihre guten Trainingsleistungen bestätigen.
Und Chantal Schulz bewies einmal mehr ihr großes Talent; mit unglaublichen 70 Relativpunkten avancierte sie zur besten Heberin aller Teilnehmer der Jahrgänge 2006/2007 ...Chapeau!

 
Doch auch die Jungs zeigten ihr Talent und konnten ihre guten Trainingsleistungen auch im Wettkampf umsetzen.

 

Alexander Behm sicherte sich den 1. Platz in seiner Gewichtsklasse des Jahrgangs 2007 und Florian Neuert im Jahrgang 2006. Lucas Müller stand den Traininskollegen als Vize in seiner Klasse kaum nach ...da wächst was heran!

Alles in allem ein super Ergebnis aller Athleten/-innen, das sich dann auch in der Bronzemedaille der Teamwertung eindrucksvoll widerspiegelte.

Ein Dank gebührt den Trainern und Betreuern und vor allem den Eltern, die ihren Kindern diese Möglichkeiten bieten.


03. bis 05.11.2017  Deutsche Meisterschaften in Speyer

AC Germania startet mit 2 aktuellen Deutschen Meistern in die kommenden BL-Begegnungen...

Gleich 2 AthletInnen des aktuellen BL-Kaders der Diljemer Germanen wurden am Wochenende souverän Titelträger.
Während Lisa-Marie Schweizer sich in ihrer angestammten Gewichtsklasse bis 63 kg und mit 10 kg Vorsprung vor der Zweitplatzierten durchsetzen konnte, wurde dies vom Diljemer Neuzugang (und engagiertem Jugendtrainer) Robby Behm in der Klasse bis 105 kg noch getopt ...nach seinem Sieg im Reißen (taktisch hervorragend gesteigert) mit 162 kg setzte er in seiner Paradedisziplin Stoßen sich selbst das "Sahnehäubchen" auf. Während bei den Konkurrenten bei 186 kg Schluß war, legte er sich selbst die Meßlatte hoch und forderte nach sauberen 203 kg im 2. Versuch die Rekordlast von 220 kg im 3. Versuch ...leider diesmal noch zu schwer.
Doch am Ende ein souveräner Deutscher Meister mit 17 kg Vorsprung. Chapeau!