22.05.2021 - TB 03 Roding 2 vs. AC Germania St.Ilgen

Abschluß mit Paukenschlag

Germanen gewinnen mit 447,2 : 408,6 Relativpunkten und 3 : 0 in den jew. Disziplinen

 

Persönliche Bestleistungen am "Fließband" ...so könnte man resümieren, denn was die jüngste Staffel der Vereinsgeschichte zum Schluß der Runde gegen das Team aus Roding/Bayern im Fernduell (Video-Streaming via Sportdeutschland.tv) auf die Bühne brachte war schlichtweg begeisternd.

Auch wenn es in der 1. Teildisziplin (Reißen) noch knapp wurde (die Entscheidung fiel im letzten Versuch durch Etienne Benz/neue Bestleistung mit 107 kg) ...so gaben die Germanen in

der 2. Disziplin (Stoßen) dann richtig "Gas". Den Anfang machte Cecile Benz mit 65 kg und 114kg im Zweikampf ...dem wollten dann alle anderen Heber*innen nicht nachstehen und legten sich mächtig ins Zeug... Leon Schaaf steigerte sich auf 122 kg, Fabian Gallion auf 120 kg, Laura Cheves in der Wiederholung sichere 75 kg und Eugen Hrabrov erstmals 130 kg, wobei er im 3. Versuch nur knapp an 133 kg scheiterte.

Den Tagessieg der jungen Staffel holte sich (in Abwesenheit der leicht verletzten und daher geschonten Larissa Schilde) dann mit sauberer Technik und mentaler Stärke der Youngster

Etienne Benz... die 140 kg Marke war "geknackt" ...da wächst definitiv was nach und man darf gespannt sein, wie's dann zum Beginn der neuen Saison 2021/22 im Herbst (Corona-bedingt)

aussieht. Und dann wünschen sich sicherlich alle wieder die gewohnten "Präsenz-Wettkämpfe" mit Zuschauern und den daraus zu erwartenden Motivationen.